Loading Selected Work...
Menu

Ein Brautpaar, der Spreewald und ich

Ende Juli stand für Yvonne & Jens ihre Hochzeit im Spreewald an. Für mich ein sehr besonderer Auftrag, denn ich war zugleich Fotografin und ihr einziger Gast. Niemand aus der Familie wusste von dieser wunderbaren Überraschung und doch waren alle irgendwie dabei.

Denn: die beiden hatten ihr kleines Fest sehr liebevoll mit unzähligen Details vorbereitet. Ein Tellerchen aus Omi´s guten Geschirr wurde das Ringkissen, der alte Berliner Roller vom Onkel war dabei …. Irgendwie war jeder so ein Stückchen dabei, ohne es zu wissen. Überhaupt die ganzen Vorbereitungen. Für jeden Fotografen ein absolutes Traumland. Das Kleid hat die Braut selbst genäht. Vieles war selbstgemacht. Alles war schon wunderschön in Szene gesetzt, jedes Detail hatte seine kleine Geschichte.

Die Trauung fand im Schloß Lübbenau im Balkonzimmer statt, wie gemacht für kleine Hochzeiten: heimelig, gemütlich, stilvoll. Für das Paarshooting hatten beide sich bereits am Tag zuvor in Burg im Spreewald ein wenig umgesehen und tolle Locations gefunden. Und  die Ringlocation habe ich dann noch eingebracht. Die Frau am Gemüsestand hat nicht schlecht gestaunt 🙂

Hochzeit im Kloster Chorin

Heiraten in der schönen Uckermark, mit großartigem Ambiente – das Standesamt Britz macht es möglich. Das Kloster Chorin bietet alte Mauern, wundervolles Licht (wichtig für die Fotografin ^^) und eine wunderschöne Umgebung. Gelegen am Amtssee – sehr idyllisch. Ideal für eine Sommerhochzeit. Selbst bei großer Wärme, findet man reichlich kühlen Schatten. Aber zu jeder Jahreszeit st es dort einfach nur schön. Alte Bäume und der See, alles strahlt Ruhe und Friedlichkeit aus.

Hannah & Benjamin haben sich diesen tollen Ort für ihre Hochzeit im August ausgesucht. Aber sehr einfach selbst:

 

Hochzeit in Kreuzberg-Friedrichshain

Lexi & André heiraten. Ein Paar das meine Hochzeitssaison 2015 ganz besonders gemacht hat. Schon das erste Kennenlernen beim Vorgespräch war wunderbar. Die beiden wussten sehr genau, was sie sich vorstellten. Sehr schnell war auch klar, dass ich die Beiden standesamtlich und kirchlich begleiten durfte. Standesamt und Kirche wie sie fast unterschiedlicher nicht sein konnte. Standesamt Kreuzberg. Wenn man dieses Gebäude von außen sieht – uffff. Aber gut, wenn Kreuzberg dann eben auch richtig. So mein Gedanke.

Und es hät nicht schöner sein können. Schon der Vorbereitungsmorgen war so schön. Ein liebevoll von Lexi vorbereitetes Mädelsfrühstück mit ihren Freundinnen. Hier durfte ich schon ganz viel selbstgemachte kleine Details der Hochzeit bewundern. Selbstgemachte Schilder für die Feier am Abend mit Candybar, Photobooth …. großartig. Ein toll geschmücktes Festzelt. Hoffentlich hält das Wetter – war so mein Gedanke. Der Wetterfrosch hatte Gewitter für den Nachmittag angekündigt. Aber die Gewitter haben gebummelt und kamen erst einen Tag später in Berlin an 🙂 Wunderbar.

Im Standesamt ein wunderschöner Trauraum mit Kristallleuchtern. Ein Standesbeamter, der selbst der Fotografin Pippi in den Augen bescherte. Und die Liebe der beiden stand förmlich im Raum. Nicht zu übersehen. Ich fand´s einfach nur schön. Zum Glück darf man ja als Hochzeitsfotograf ruhig mal rührselig sein und den Tag einfach nur anschmachten.

Hier also für euch der Bildteil zur standesamtlichen Trauung in Kreuzberg. Viel Spaß beim Ansehen.