Loading Selected Work...
Menu

Hochzeit auf Schloß Neuhausen

Heiraten in der Prignitz – schöner Norden Brandenburgs

Die Hochzeit auf Schloß Neuhausen liegt schon einige Zeit zurück, aber sie ist mir in liebevoller Erinnerung geblieben und daher möchte ich sie euch gern zeigen. Schloß Neuhausen liegt ruhig im nördlichen Brandenburg, in der Prignitz. Dennoch gut zu erreichen über die A24. Allerdings würde ich jedem Gast empfehlen, reist einen Tag vorher an. Zum einen gibt es reichlich schöne Schlafmöglichkeiten im Schloss und zum anderen wollt ihr bei der Hochzeit auch von an Beginn  dabei sein. Die A24 ist doch etwas stauanfällig. So könnt ihr in aller Ruhe in den Hochzeitstag starten. Ich habe das genauso getan und das war genau richtig.

Auf Schloß Neuhausen kann man sich in einer ganz bezaubernden Kapelle standesamtlich trauen lassen. So auch an diesem Tag. Bewegende Momente und ein kurzer Regenschauer machten diesen Tag einfach rund. Es wurde gelacht, getanzt, der große Garten läd zum Sitzen oder spazieren gehen ein. Die Kinder hatten Platz zum toben, es gab Pony´s für die Blumenmädchen.

Ein toller Ort für ein Hochzeitswochenende. Aber seht es euch einfach an.

Unternehmen Brautkleidkauf – Eine Braut auf der Suche nach DEM Kleid

 

Glitzer, Krönchen & Tüll

Bereits vor einigen Monaten hatte ich das große Vergnügen eine Braut bereits vor ihrem Hochzeitstag zu begleiten. Und zwar bei der Suche nach DEM Kleid, ihrem Brautkleid. Beim Brautkleidkauf. Als Hochzeitsfotografin finde ich das natürlich mega spannend. Klar, man kennt es aus dem Fernsehen – aber dabei sein – ganz ehrlich – fetzt!

Ich traf mich mit Jessica und ihrem lustigen Mädelsgefolge im Brautgeschäft in Schönwalde. Das Team von Annette Grothe wartete bereits auf uns und ich glaube, im ersten Augenblick gab es einen kurzen Schrecken, weil wir so viele Mädels waren und rumgackerten, wie eine Horde aufgescheuchter Hühner. Aber hey, es ging ja auch um etwas Wichtiges: um Jessica´s Brautkleid. Aber es war einfach super. Das Team kümmerte sich wirklich ganz großartig um uns alle, wir hatten jede Menge Spass und am Ende hatte Jessica ihr Kleid. Ich war ehrlich gesagt überrascht, wie schnell das ging. Aber der geschulte Blick der Fachfrauen, führte sehr zielsicher in die richtige Richtung. Und die liebe Braut sorgte auch noch für eine große Überraschung: sie stellte ihrer Trauzeugin noch die wichtige Frage: „Möchtest du meine Trauzeugin sein?“ Simone war total gerührt – naja, irgendwie wir alle. Aber natürlich nahm sie den „Antrag“ an.

Und nun – ist Jessica seit einigen Tagen verheiratet und ich kann euch die Bilder endlich zeigen.

 

Also liebe Bräute, meldet euch wenn ihr auch so tolle Vorhochzeitserinnerungen haben möchtet. Erinnerungen für die Ewigkeit.

Heiraten auf dem Gutshof Genshagen – Tag der offenen Tür in einer tollen Hochzeitslocation

Mit offenen Augen durch die Welt und siehe da, das Gute liegt manchmal so nah. Zum Beispiel in Genshagen. In meiner „Mission“ als Hochzeitsfotografin habe ich das tolle Team vom Gutshof Genshagen bereits auf Hochzeitsmessen erlebt und kennengelernt. Zum Tag der Offenen Tür am 21. April 2018 habe ich mir endlich ein Bild vor Ort gemacht. Und was für eins!

Liebe Brautpaare, eine wirklich tolle, wundervolle Location zum Heiraten und zum Feiern eurer Hochzeit. Alles was ihr braucht, findet ihr vor Ort. Von einer tollen Location für eure Hochzeit & Feier, Unterkünften für euch und eure Gäste, tolle Möglichkeiten um großartige Fotos von euch zu machen. Gegenüber gibt es sogar eine kleine zauberhafte Kirche. Der Guthof Genshagen ist sehr gut zu erreichen, in der Nähe von Berlin und Potsdam gelegen und es gibt recht nah einen Autobahnanschluß.

Am Tag der Offenen Tür glänzte das Wetter in all seiner Frühlingspracht, alles blühte, der Storch „des Hauses“ zog seine Runden. Ein großes Team an Dienstleistern sorgte vor Ort für ein grandioses Hochzeitsfeeling. Wunderschöne Dekoideen, Blumenschmuck, Musik, eine Bar mit kühlen Drinks und ein Kaffeewagen – alles was das Herz begehrt. Bräute in spe konnten bei Fräulein Anneli schon einmal ihr Braut-MakeUp testen und quasi ein Kurzwellnesserlebnis erleben :). Und SnapShot2go war mit einem großen Fotospiegel vor Ort. Eine andere Art Photobooth – ich hab es getestet, großartig. Absoluter Spaßfaktor.

Mir gefällt es auf dem Gutshof Genshagen wirklich sehr. Ich freue mich auf die Hochzeiten, die ich hier begleiten darf . Lieben Dank an das ganze Team vor Ort für den gelungen Nachmittag.

Steffi & Sebastian – Paarshooting im Elbsandsteingebirge

Lange war es ruhig auf meinem Blog, das wird sich jetzt wieder ändern. Beginnen möchte ich mit dem Verlobungsshooting von Steffi & Sebastian. Die Hochzeit der beiden begleite ich am kommenden Wochenende und freue mich schon total darauf.

Bereits im Oktober trafen wir uns zum Kennenlernshooting. Die beiden hatten im Vorfeld gefragt, wo kann man denn sowas machen? Hast du Ideen? Klar hab ich: ich schlug einige Locations hier in der Umgebung vor und meinte so nebenbei, wir können auch etwas ganz anderes machen und einfach mal ins Elbsandsteingebirge gondeln. Gesagt, getan. Das Paar hoffte auf Sonne, die Fotografin auf Nebel. Das Wetter hatte seinen eigenen langweiligen Plan. Bissel Regen und ansonsten eher so Larrifarri-Wetter. Aber gut, auch egal. Machen wir Fotos 🙂

Der Tag mit den Beiden war super lustig und entspannt. Im Auto haben wir viel über die Hochzeit gesprochen, was die beiden sich vorstellen und wünschen. Auf der Bastei angekommen, ergriffen wir relativ schnell die Flucht in den Wald. Einfach zu voll, trotz des Wetters. An Bilder auf der Basteibrücke war an einem Samstag nicht zu denken. Aber das war uns vorher auch schon klar. Wir quetschten uns einmal über die Brücke und wieder zurück und dann  ab auf die Wanderwege. Und die Ergebnisse seht ihr jetzt 🙂

Eine kleine, feine Hochzeitsmesse in Berlin

Liebe Brautpaare,

bestimmt ward ihr schon auf der einen oder anderen Hochzeitsmesse? Ich auch, als Gast. ABER – diesmal war ich auf „der anderen Seite“. Ich habe meine erste Messe als Hochzeitsfotografin und Ausstellerin bestritten. Und es war super.

Am 22. Januar 2017 startete die „Kleine feine Hochzeitsmesse“ im Hotel „Alten Feuerwache“ in Berlin. Eine schöne Location wo es sich auch gut feiern lässt. Eine übersichtliche Anzahl an Ausstellern hatte sich zusammen gefunden, um Brautpaaren aber auch anderen Gästen zu zeigen, was sie alles können. Und es war grossartig. Die wunderbare Hochzeitsrednerin – und Sängerin Franziska Augustin hat sehr charmant durch den ganzen Tag geführt, für unsere Gäste gesunden. Ihr Mann dazu Saxophon gespielt. Für die Gäste gab es viel zu schauen und zu entdecken: von der Designerin für´s Brautkleid, über eine Visagistin, Papeterie, köstliche Kuchen & Torten, Ballons und Papeterie bis zu zwei Fotografinnen war alles vertreten, was man zum heiraten braucht.

Im Vorfeld habe ich natürlich hin und her und zurück überlegt, was zeige ich auf der Messe, wie präsentiere ich meine Arbeit. Das Ergebnis dürft ihr in den Bildern bestaunen. Hier ein paar Eindrücke von Messestand: Anke Scheibe – Hochzeitsfotografie. 🙂

Alle Aussteller:

Anke Scheibe – Hochzeitsfotografin

Peggy Passehl – MakeUp & Hair

Franziska Augustin – Hochzeitssängerin und Freie Trauungen

Hotel „Alte Feuerwache“

Anni´s Leckereien [Torte & Kuchen & kleine Leckereien]

Mandy Straub – Straubstudio / Hochzeitsfotografie

Ballon Design Berlin

Nico Boewer – Hochzeitshochzeitshomepage

Zuckerbohne – Gastgeschenke

Sandra Seger – Designerin / sasebee

Himmels-Zauber Feuerwerk

DJ Maiki für die Musik 🙂

After Wedding Shooting in der Kälte

Ein After Wedding Shooting bei knapp über null Grad und Schmuddelwetter? Klar geht 🙂 Man nehme einen alten Steinbruch, ein Paar, dass richtig Bock auf tolle Fotos hat und der Rest läuft quasi von alleine. Mit toller Organisation und viel guter Laune & Emotionen alles kein Problem. Vielen lieben Dank an Bettina & Emanuel, die so tapfer in der Kälte ausgehalten und sich warm gekuschelt haben.

Anfang November machte ich mich mit Mandy auf den Weg ins schöne Dresden zum kreativen Gedankenaustausch unter Hochzeitsfotografen. Unterwegs gab es reichlich Schneeflocken, in Dresden angekommen waren diese aber schon wieder Geschichte. Unser Brautpaar hatte eine deutlich längere Anreise, die zwei kommen aus Bayern.

Die Braut wurde aufwendig und wunderschön gestylt von Anja, lieben Dank an dieser Stelle dafür. Nach dem Styling ging es gemeinsam in Richtung Elbsandsteingebirge in einen Steinbruch. Fragt mich bitte nicht wo das genau war, ich habe keinen Plan. Aber die Location war der Knaller. Genau mein Ding. Nach knapp einer Stunde hatten die beides es geschafft, die Bilder waren gemacht. Wir alle kletterten in den warmen Bus und ab ging es wieder nach Dresden. Mit M&M´s aus Anja´s Versorgungsfach wurde uns auch sofort wieder warm. Komischer Zusammenhang? Egal 🙂

Und hier die Bilder für euch:

 

Tipp Hochzeitslocation: Kulturgut Ermlitz

Kulturgut Ermlitz in Sachsen-Anhalt. Eine Traumlocation – wie ich im Hochzeitsvorgespräch mit Ishtar & Sebastian feststellen konnte. Traumhaft gelegen: Ermlitz ist ein Ortsteil der Gemeinde Schkopau im Saalekreis (Sachsen-Anhalt). Allerdings verkehrstechnisch wunderbar angebunden. Die A9 ist in ca. 10min zu erreichen. Leipzig ist ca. 30Minuten entfernt. Trotzdem ländlich und mit wahnsinnig viel Charme.

Die Besitzer haben das Anwesen mit sehr viel Liebe renoviert & restauriert. Ein grossartiges Herrenhaus, alte Ställe (ausgebaut als Feierlocation) und ein riesiger Park gehören zum Ganzen. Man kann hier nicht nur heiraten, es gibt auch zahlreiche Musikveranstaltungen. Bedingt durch die Geschichte des Hauses. Unter anderem wurde hier der Grundstein zum bekannten „Freischütz“ gelegt bzw. geschrieben. Ermlitz liegt seit einiger Zeit auch ganz offiziell an der „Straße der Musik“. Am Herrenhaus gibt es sogar eine entsprechende Tafel.

Und hier ein kleiner Einblick in die Location:

 

 

Tipp Hochzeitslocation: SCHLOSS & GUT ULRICHSHUSEN

Als Hochzeitsfotografin kommt man ja von Hochzeit zu Hochzeit an die unterschiedlichsten Location. Schlösser, Burgen, Parks, Scheunen …. Und selbst wenn ich „hochzeitslos“ unterwegs bin, halte ich die Augen immer nach schönen Locations auf. Hochzeitstauglich, ja – nein 🙂 Vermutlich eine Art Berufskrankheit. Aber ich denke, nicht schlimm und von daher möchte ich zukünftige Brautpaare einfach damit etwas unterstützen. Aus diesem Grunde habe ich inzwischen einige Locations zusammengesammelt und werde diese hier nach und nach vorstellen.

Heute möchte ich euch Schloss Ulrichshusen zeigen. Ein Wasserschloss in Mecklenburg-Vorpommern. Einfach wunderschön. Mit See, Steg, Schlosspark und Schloss natürlich ^^. Sehr schön angelegt, fernab der Grossstadt. Verkehrsmässig aber gut zu erreichen. Über die A19 und dann ein kurzes Stück über Land kommt man in die verzauberte Welt des Schloss Ulrichshusen.

Turteltauben am Ostseestrand

Sunny & Ari haben am Valentinstag geheiratet. Ein wundervoller Tag mit richtig gutem Wetter. Zwar kalt, aber sehr viel Sonnenschein. Da die beiden eine besondere Verbindung zur Ostsee haben, kam uns aber bald der Gedanke, dass ein paar nachträgliche Hochzeitsfotos bei warmen Temperaturen auch ganz schön sind. Also rüsteten wir zum AfterWeddingShooting. Im Juli an der Ostsee, Warnemünde war unser Ziel.

Was soll ich sagen? Die Tage davor: schönstes Sommerwetter. Allerdings war schon die Fahrt zur Ostsee weniger nett. Platzregen, Gewitter, dass war eher ein Schwimmausflug als eine Fahrt auf der Autobahn. Angekommen lies der Regen nach. Wir hofften. Graue Wolken. Noch mehr graue Wolken. Und beschlossen dann: wir sind ja nicht aus Zucker, also rein in die Hochzeitsklamotten.

Da es am Strand von Warnemünde auch bei nicht so gutem Wetter irgendwie trotzdem recht voll ist, hatten wir uns im Vorfeld bereits eine Ausweichlocation überlegt. Und das war auch recht gut, denn unter den Bäumen war es dann nicht ganz so nass von oben 🙂

Einige Stunden haben wir fotografiert bis es fast dunkel war. Und ja, die Braut musste leider auch hier wieder frieren. Aber wie meinte sie als wir fertig waren? Bilder bei Wärme und schönem Wetter kann jeder 🙂  Wo sie recht hat …

Also liebe Brautpaare und die, die es werden wollen: Regen ist überhaupt nicht schlimm. Mit Sonne im Herzen merkt man das gar nicht.

Ein Brautpaar, der Spreewald und ich

Ende Juli stand für Yvonne & Jens ihre Hochzeit im Spreewald an. Für mich ein sehr besonderer Auftrag, denn ich war zugleich Fotografin und ihr einziger Gast. Niemand aus der Familie wusste von dieser wunderbaren Überraschung und doch waren alle irgendwie dabei.

Denn: die beiden hatten ihr kleines Fest sehr liebevoll mit unzähligen Details vorbereitet. Ein Tellerchen aus Omi´s guten Geschirr wurde das Ringkissen, der alte Berliner Roller vom Onkel war dabei …. Irgendwie war jeder so ein Stückchen dabei, ohne es zu wissen. Überhaupt die ganzen Vorbereitungen. Für jeden Fotografen ein absolutes Traumland. Das Kleid hat die Braut selbst genäht. Vieles war selbstgemacht. Alles war schon wunderschön in Szene gesetzt, jedes Detail hatte seine kleine Geschichte.

Die Trauung fand im Schloß Lübbenau im Balkonzimmer statt, wie gemacht für kleine Hochzeiten: heimelig, gemütlich, stilvoll. Für das Paarshooting hatten beide sich bereits am Tag zuvor in Burg im Spreewald ein wenig umgesehen und tolle Locations gefunden. Und die Ringlocation habe ich dann noch eingebracht. Die Frau am Gemüsestand hat nicht schlecht gestaunt 🙂